Teilnahmebedingungen

Die Wahl zur „MS-Schwester des Jahres 2019“ – so funktioniert’s!

Zur Stimmabgabe füllen Sie bitte die Wahlkarte aus und versenden diese mit dem beiliegenden vorfrankierten und adressierten Wahlkartenumschlag. Nur mit diesem Umschlag ist die Wahlkarte gültig! Pro Umschlag darf nur eine Wahlkarte beigelegt werden. Übersenden Sie den Wahlbrief durch ein Postunternehmen rechtzeitig bis zum 30.05.2020 (es gilt das Datum des Poststempels). Nach Eingang des Wahlbriefes bei der zuständigen Stelle darf er nicht mehr zurückgegeben werden. Um mehrfache Stimmabgaben zu verhindern, ist der Umschlag nummeriert. Nach Erfassung des Umschlags wird die Wahlkarte separiert und anonym ausgewertet. Eine Zuordnung zwischen Wähler/in und abgegebener Stimme ist nicht möglich.

Teilnahmebedingungen zur Wahl zur "MS-Schwester des Jahres 2019"

MS-Schwester des Jahres 2019 ist eine Aktion von Merck (Merck Serono GmbH). Die Auszeichnung steht stellvertretend für das Engagement aller MS-Pflegekräfte und wurde zum ersten Mal im Jahr 2008 von Merck in Kooperation mit der Zeitschrift „Heilberufe“ des Springer-Verlags ins Leben gerufen. Zur Wahl als MS-Schwester des Jahres können sich alle examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger/innen mit MS-Fachausbildung stellen. Eine Stimmabgabe ist vom 30.05.2019 bis zum 30.05.2020 möglich (es gilt das Datum des Poststempels). Die 10 MS-Pflegekräfte mit den meisten Stimmen werden nach Ende der Wahlperiode per Post benachrichtigt und im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Neurologie e.V. im November 2020 öffentlich mit einer Urkunde ausgezeichnet. Wird die Wahl abgelehnt, wird die MS-Pflegekraft mit der nächst höheren Stimmanzahl nachnominiert.

Jeder Teilnehmer hat eine Stimme. Wahlberechtigt sind MS-Patientinnen und -Patienten ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Als MS-Patient/in gilt eine Person, die wegen Multiple Sklerose in ärztlicher Behandlung ist. Ein aktiver Nachweis wird nicht gefordert; bei berechtigtem Zweifel kann eine Stimmabgabe für ungültig erklärt werden. Nach dem 30.05.2020 eintreffende Wahlunterlagen können nicht mehr berücksichtigt werden (es gilt das Datum des Poststempels). Die Auswertung der Wahlkarte erfolgt separat und anonym, eine Zuordnung zwischen Wähler/in und abgegebener Stimme findet nicht statt.

Mitarbeiter von Merck und deren Angehörige sowie Kooperationspartner sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Zum Zwecke der Gewährleistung einer unabhängigen und freien Wahl werden sämtliche von den Teilnehmer/innen zur Verfügung gestellten Daten gespeichert. Teilnehmerdaten werden durch die Firma sanvartis GmbH vertraulich und nach geltenden Datenschutzrichtlinien behandelt. Die Daten werden nur für die Wahl und für den Fall notwendiger Rückfragen genutzt und nach Durchführung der Aktion gelöscht. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Wir behalten uns vor, MS-Pflegekräfte aus wichtigem Grund von der Wahl auszuschließen, insbesondere bei Verdacht auf oder Nachweis von Falschangaben, Manipulation, Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen oder sonstigen unerlaubten Handlungen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Merck Servicecenter
0800 7 32 43 44
von Montag bis Freitag zwischen 8 und 20 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutzerklärung Verstanden